„Recht auf Leben“ – und nicht nur auf Sterben

deutschelobby

Von Peter Helmes

Einsatz für Abtreibung ist Einsatz für Tötung statt Einsatz für Leben

Unsere Gesellschaft ist in „humane Schieflage“ geraten: Der Tod scheint wichtiger als das Leben. Egal in welcher Partei oder „gesellschaftlichen Gruppe: Überall geht es in den  aktuellen Diskursen um ein „Recht auf würdiges Altern“ oder „würdiges Sterben“, begründet damit, daß jeder das Recht „auf Selbstbestimmung“ habe, über sein eigenes Leben zu entscheiden wie über seinen Tod.

Förderung von Vereinen und Verbänden, die sich für Abtreibung, Sterbehilfe, Freigabe von Drogen etc. einsetzen – das sind offenbar die besonderen Aufgaben einer menschengerechten Politik.

Der Einsatz für Leben stört da nur. Und wer sich für solche Ziele einsetzt, wird öffentlich diffamiert und an der Übernahme öffentlichen Aufgaben behindert.

 Lehren aus dem Fall Hollemann

Ein besonders krasses Beispiel dieser verwerflichen politischen Praxis ist der „Fall“ – im doppelten Sinne – des von der CSU in München vorgeschlagenen Bewerbers für das…

View original post 1,025 more words

Advertisements
Posted in Uncategorized | Leave a comment

“Gray-State” von David Crowley – RFID Chips, FEMA Camps, False Flag Operations, Totaler Überwachungstaat und die Neue Weltordnung (NWO).

David Crowley produzierte einen Film: Titel “Gray State” – Aufklärung über die Zukunft von Amerika – Themen: RFID Chips, FEMA Camps, False Flag Operations, Totaler Überwachungstaat und die Neue Weltordnung (NWO). Also Themen, die das Establishment nicht veröffentlicht sehen möchte.Die erweiterte Suizid-Theorie von David Crowley, lässt natürlich Raum für Spekulationen aller Art. Man spricht, echte Beweise gibt’s keine -siehe Video unten- von gezielter Ermordung der Familie Crowley, weil David Crowley Geheimwissen offenbarte!Ähnlich wie es auch beim ehemaligen Angehörigen des Marine-Geheimdienstes und späteren Enthüllungsautor Milton William Cooper(† 2001) vermutet wird. Auch die finnische Ärztin und spätere Gesundheitsministerin, Dr. Rauni Kilde, schrieb und referierte über Parapsychologie und Mind-Control. Sie verstarb kürzlich unter mysteriösen Umständen, bevor sie ihr Buch über Mindcontrol veröffentlichen konnte (mehr hier).Trotzdem: “Gray-State – der Film”, wurde jetzt auf YouTube in einer Rohfassung veröffentlicht. Zwar wird er von der Zensur immer wieder gelöscht, jedoch hat sich eine Community herausgebildet, die den Film weltweit auf Video-Portalen verteilt. Ich habe die Original-Rohfassung von YouTube unten eingestellt und noch einen Ersatzlink zu einem anderen VideoPortal gesetzt. Der Film ist sehr zu empfehlen und wird hoffentlich von der Community bald ins Deutsche übersetzt werden.NWO – FEMA Wer tötete David Crowley

via"Gray-State" von David Crowley – RFID Chips, FEMA Camps, False Flag Operations, Totaler Überwachungstaat und die Neue Weltordnung (NWO)..

Posted in Uncategorized | Leave a comment

“Gray-State” von David Crowley – RFID Chips, FEMA Camps, False Flag Operations, Totaler Überwachungstaat und die Neue Weltordnung (NWO).

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Der Filmemacher David Crowley wurde am Samstag, den 17.01.2015, tot in seiner Wohnung gefunden! Seine Frau und seine Tochter sind ebenfalls tot. Todesursache: Erweiterter Suizid!

David Crowley produzierte einen Film: Titel “Gray State” – Aufklärung über die Zukunft von Amerika – Themen: RFID Chips, FEMA Camps, False Flag Operations, Totaler Überwachungstaat und die Neue Weltordnung (NWO). Also Themen, die das Establishment nicht veröffentlicht sehen möchte.

Die erweiterte Suizid-Theorie von David Crowley, lässt natürlich Raum für Spekulationen aller Art. Man spricht, echte Beweise gibt’s keine -siehe Video unten- von gezielter Ermordung der Familie Crowley, weil David Crowley Geheimwissen offenbarte!

Ähnlich wie es auch beim ehemaligen Angehörigen des Marine-Geheimdienstes und späteren Enthüllungsautor Milton William Cooper
(† 2001) vermutet wird. Auch die finnische Ärztin und spätere Gesundheitsministerin, Dr. Rauni Kilde, schrieb und referierte über Parapsychologie und Mind-Control. Sie verstarb kürzlich unter mysteriösen Umständen, bevor sie ihr Buch über Mindcontrol veröffentlichen konnte (mehr hier).

Trotzdem: “Gray-State – der Film”…

View original post 752 more words

Posted in Uncategorized | Leave a comment

SYLVIA STOLZ UND DIE REALITÄT DES HOLOCAUST

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Sylvia Stolz – 24. und 25. Februar um jeweils 9.30 Uhr im – bitte um Unterstützung!!!

deutschelobby

Prozeßtermin Sylvia Stolz!

sylvia-stolzDie Rechtsanwältin Sylvia Stolz (aus der Kammer ausgeschlossen), wegen Holocaustleugnung schon einmal zu über drei Jahren Haft verurteilt, (die sie bis zum letzten Tag absitzen musste) steht derzeit in München erneut vor Gericht. Die Anklage lautet erneut auf Holocaustleugnung. Außerdem beschuldigt man sie, sich in einem Brief an die Behörde trotz Berufsverbotes immer noch als Rechtsanwältin bezeichnet zu haben.

Konkret steht Sylvia Stolz für einen in der Schweiz gehaltenen Vortrag vor Gericht, in dem sie die Art und Weise kritisiert, wie Holocaustleugnungsprozesse geführt werden. Sobald der Angeklagte oder dessen Anwalt versucht, seine Zweifel mit Sachargumenten zu begründen, wird dies mit dem Verweis auf Offenkundigkeit der Tat abgelehnt, und er begeht in diesem Moment erneut eine Straftat! Ich meine, das kann doch nicht sein! Das ist doch ein juristisches Perpetuum mobile. In diesen Prozessen könnte doch die Urteilsverkündung sofort nach der Feststellung der Personalien erfolgen, den Rest könnte…

View original post 143 more words

Posted in Uncategorized | Leave a comment

The Jewish Declaration Of War On Germany – The Economic Boycott of 1933

The Jewish Declaration Of War On Germany – The Economic Boycott of 1933
Article from The Barnes Review, Jan./Feb. 2001, pp. 41-45.
The Barnes Review, 645 Pennsylvania Ave SE, Suite 100, Washington D.C. 20003, USA.
By M. Raphael Johnson, Ph.D., assistant editor of TBR; published here with kind permission from TBR.This digitalized version © 2002 by The Scriptorium.1-14-9

“Few people know the facts about the singular event that helped spark what ultimately became known as World War II – the international Jewish declaration of war on Germany shortly after Adolf Hitler came to power and well before any official German government sanctions or reprisals against Jews were carried out. The March 24, 1933 issue of The Daily Express of London (shown above) described how Jewish leaders, in combination with powerful international Jewish financial interests, had launched a boycott of Germany for the express purpose of crippling her already precarious economy in the hope of bringing down the new Hitler regime. It was only then that Germany struck back in response. Thus, if truth be told, it was the worldwide Jewish leadership – not the Third Reich – that effectively fired the first shot in the Second World War. Prominent New York attorney Samuel Untermyer (above right) was one of the leading agitators in the war against Germany, describing the Jewish campaign as nothing less than a “holy war.”
Long before the Hitler government began restricting the rights of the German Jews, the leaders of the worldwide Jewish community formally declared war on the “New Germany” at a time when the U.S. government and even the Jewish leaders in Germany were urging caution in dealing with the new Hitler regime.
The war by the international Jewish leadership on Germany not only sparked definite reprisals by the German government but also set the stage for a little-known economic and political alliance between the Hitler government and the leaders of the Zionist movement who hoped that the tension between the Germans and the Jews would lead to massive emigration to Palestine. In short, the result was a tactical alliance between the Nazis and the founders of the modern-day state of Israel – a fact that many today would prefer be forgotten.
To this day, it is generally (although incorrectly) believed that when Adolf Hitler was appointed German chancellor in January of 1933, the German government began policies to suppress the Jews of Germany, including rounding up of Jews and putting them in concentration camps and launching campaigns of terror and violence against the domestic Jewish population.
While there were sporadic eruptions of violence against Jews in Germany after Hitler came to power, this was not officially sanctioned or encouraged. And the truth is that anti-Jewish sentiments in Germany (or elsewhere in Europe) were actually nothing new. As all Jewish historians attest with much fervor, anti- Semitic uprisings of various degrees had been ever-present in European history.
In any case, in early 1933, Hitler was not the undisputed leader of Germany, nor did he have full command of the armed forces. Hitler was a major figure in a coalition government, but he was far from being the government himself. That was the result of a process of consolidation which evolved later.
Even Germany’s Jewish Central Association, known as the Verein, contested the suggestion (made by some Jewish leaders outside Germany) that the new government was deliberately provoking anti- Jewish uprisings.
The Verein issued a statement that “the responsible government authorities [i.e. the Hitler regime] are unaware of the threatening situation,” saying, “we do not believe our German fellow citizens will let themselves be carried away into committing excesses against the Jews.”
Despite this, Jewish leaders in the United States and Britain determined on their own that it was necessary to launch a war against the Hitler government.
On March 12, 1933 the American Jewish Congress announced a massive protest at Madison Square Gardens for March 27. At that time the commander in chief of the Jewish War Veterans called for an American boycott of German goods. In the meantime, on March 23, 20,000 Jews protested at New York’s City Hall as rallies were staged outside the North German Lloyd and Hamburg-American shipping lines and boycotts were mounted against German goods throughout shops and businesses in New York City.
According to The Daily Express of London of March 24, 1933, the Jews had already launched their boycott against Germany and her elected government. The headline read “Judea Declares War on Germany – Jews of All the World Unite – Boycott of German Goods – Mass Demonstrations.” The article described a forthcoming “holy war” and went on to implore Jews everywhere to boycott German goods and engage in mass demonstrations against German economic interests. According to the Express:
The whole of Israel throughout the world is uniting to declare an economic and financial war on Germany. The appearance of the Swastika as the symbol of the new Germany has revived the old war symbol of Judas to new life. Fourteen million Jews scattered over the entire world are tight to each other as if one man, in order to declare war against the German persecutors of their fellow believers.
The Jewish wholesaler will quit his house, the banker his stock exchange, the merchant his business, and the beggar his humble hut, in order to join the holy war against Hitler’s people.
The Express said that Germany was “now confronted with an international boycott of its trade, its finances, and its industry…. In London, New York, Paris and Warsaw, Jewish businessmen are united to go on an economic crusade.”
The article said “worldwide preparations are being made to organize protest demonstrations,” and reported that “the old and reunited nation of Israel gets in formation with new and modern weapons to fight out its age old battle against its persecutors.”
This truly could be described as “the first shot fired in the Second World War.””

Quelle: http://rense.com/general84/declare.htm

Please listen also to this speech on YouTube: Benjamin H. Freedman – Über Zionismus, Deutschland und Weltkriege (Rede im Willard Hotel, 1961)

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Neues Dokument zur Kriegserklärung Englands entdeckt!

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Churchill - was wir wollenAls sei es ganz selbstverständlich und normal, versuchen Deutsche aller Alters- und Berufsgruppen heute, Schuld und Verbrechen einseitig bei unserer Kriegsgeneration nachzuweisen, die viehischsten und sadistischsten Mörderbanden der Gegenseite jedoch als „Befreier” zu feiern. Es ist keine Übertreibung, wenn wir diese Haltung weiter Bevölkerungskreise als eine echte Geisteskrankheit bezeichnen.

Die Umerziehung unseres Volkes zu willigen Werkzeugen und Nachbetern der Siegerthesen hat mittlerweile ein Ausmaß angenommen, das in der Menschheitsgeschichte ohne Beispiel ist. Das perfekt getarnte Ablenken von eigener Schuld und die anhaltende einseitige Belastung des Unterlegenen konnten nur gelingen, wenn das gesamte Bildungs- und Pressewesen unter Oberaufsicht der Sieger kam.

Daß sich deutsche Lehrer, Journalisten und Politiker am Verleumdungskampf gegen das eigene Volk beteiligten und heute immer noch beteiligen, gehört zu den großen Rätseln unserer Zeit. Sie müßten doch eigentlich wissen, daß die einseitige Geschichtsdarstellung im Sinne der Siegermächte nicht einem vergangenen System schaden kann, sondern die Zukunft Deutschlands verbaut! 

Wer die…

View original post 824 more words

Posted in Uncategorized | Leave a comment